«

»

Nov 17 2006

Lösungen statt Polemik

In den Erläuterungen zur Teilrevision der Kantonsverfassung über die G-Reform wird laufend gesprochen von: „.. wahrgenommen werden könnten“, „… ist auszugehen“, „Anzunehmen ist jedoch …“. Die offene Frage, was nun tatsächlich ist, bleibt flissentlich unbeantwortet. So kann keine Reform durchgeführt. Die Polemik der Befürworter hilft da auch nicht weiter. Die rund zehnjährige Arbeit ist deshalb mit einem kräftigen NEIN zur G-Reform zu beenden. Reformen sind am Kopf zu beginnen. Dieser Grundsatz gilt nach wie vor, sowohl in der Politik wie in der Wirtschaft. Nach einem NEIN können wir die längst fällige Regierungs­reform in Angriff nehmen.

 

Dr. Pirmin Schwander, Nationalrat

Präsident SVP Kanton Schwyz

 

17.11.2006, Lachen

 

Lösungen statt Polemik